Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.
Sie sind hier: www.theaternetz.at / AGB
.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragspartner:
Soweit nicht anders angegeben, stellt theaternetz.at, Inh. Charly Daxböck lediglich den Onlinedienst für Sitzplatzreservierung im Auftrag bzw. im Namen des jeweiligen Vertragspartner zur Verfügung. Für alle im Sitzplatzreservierungssystem angegebenen Leistungen und Preise ist der Vertragspartner alleine verantwortlich und stellt Fa. theaternetz.at, Inh. Charly Daxböck, von allen Ansprüchen von dritter Stelle frei.

2. Vertragsabschluss:
Das Angebot zum Vertragsabschluss seitens des Vertragspartner erfolgt durch die korrekte Eingabe und Absendung seiner Adresse sowie die korrekte Eingabe und Absendung aller notwendigen Daten, die im Sitzplatzreservierungssystem nötig sind. Änderungswünsche der Datenabfrage oder Texte die das Sitzplatzreservierungssystem enthält, werden nach Möglichkeit den Wünschen des Vertragspartner angepasst. Eine erste Konfiguration ist über die Webseite von theaternetz.at möglich. Das Sitzplatzreservierungssystem wird erst durch die ausdrückliche Zustimmung des Vertragspartner, zur Freischaltung des Sitzplatzreservierungssystem, freigeschaltet. Der Vertragspartner testet und überprüft vor der Zustimmung zur Freischaltung alle Möglichkeiten des Sitzplatzreservierungssystem insbesondere der E-Mail Texte, die an den Benutzer des Sitzplatzreservierungssystem versendet werden.

3. Administration:
Für die Administration des Sitzplatzreservierungssystem und der darin enthaltenen Daten ist der Vertragspartner alleine verantwortlich. Der Administrationsbereich ist durch Eingabe von Benutzerdaten und Passwort vor unberechtigten Zugriff geschützt. Die Weitergabe der Zugangsberechtigung liegt alleine im Verantwortungsbereich des Vertragspartner.

4. Funktionsstörungen:
theaternetz.at, Inh. Charly Daxböck ist darum bemüht, den Betrieb des Sitzplatzreservierungssystem , soweit dies technisch möglich ist, frei von Funktionsstörungen zu halten. Sollte es wider Erwarten dennoch zu technischen Fehlfunktionen kommen, ist ein Vertragsschluss während der Dauer der Störung ausgeschlossen.

5. Preise:
Der Preis für die Nutzung des Sitzplatzreservierungssystem gilt für je eine Produktion im selben Veranstaltungsraum, egal wie viele Vorstellungen. Sondervereinbarungen können nur schriftlich vereinbart werden.

6. Zahlung:
Der Preis zur Nutzung des Sitzplatzreservierungssystem ist per Vorkasse zu zahlen.

7. Datensicherheit:
Alle vom Benutzer des Sitzplatzreservierungssystem eingegebenen Daten werden vertraulich behandelt. Der Kunde verpflichtet sich alle Richtlinien des Datenschutzgesetzes einzuhalten.

8. Informationspflicht:
theaternetz.at, Inh. Charly Daxböck wird nie mit Benutzern des Sitzplatzreservierungssystem in Verbindung treten. Ausdrücklicher Ansprechpartner für den Benutzer des Sitzplatzreservierungssystem ist der Vertragspartner. Ab dem Zeitpunkt der Zustimmung zur Freischaltung können keine Änderungen im System vorgenommen werden, es sei denn dies ist mit dem Vertragspartner ausdrücklich erwünscht und schriftlich vereinbart.

10. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder sollten sie eine Regelungslücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen in Kraft.



.